Von den Freuden eines Hartz IV Beziehers

Berlin, 27.06.14

Hallo Elite, hallo Abschaum (…von mir aus),
…dazwischen erübrigt sich wohl die Anrede – da gibt’s nämlich niemand mehr…

Heute möchte ich einmal der allgemeinen Jammerei, speziell der von der Linken und der nach wie vor wohl besseren Hälfte der SPD, aber auch großen Teilen der Grünen und natürlich der Piraten, so wie von vielen Betroffenen (insbesondere den so genannten „Professionellen Hartzern“) …, also ich möchte heute einmal dieser Jammerei etwas entgegensetzen:

Und rufe hiermit aus:

„Das größtmögliche Maß an Freiheit, Freude und Glück hat ein jeder Hartz-IV-Empfänger allein dadurch schon erreicht, dass er von den Rundfunk- und Fernsehgebühren befreit ist!!! Er muss nämlich nur ganze 0,00 € (in Worten: Null-kommanix!) an die GEZ zahlen!“


 

Das wussten Sie nicht? Und Sie glauben es auch nicht?
Das’n Fehler, es stimmt nämlich tatsächlich – sehen Sie selbst:

ARD-Befreiung.pdf

Tscha, und jetzt werden Sie neidisch, nicht wahr? Die Befreiung von der Rundfunkgebühr für Hartzer bedeutet nämlich nichts anderes, als dass die Hartz-IV-Empfänger damit an die Spitze der Bewegung aufgerückt sind – sie sind ab sofort die Avantgarde, denn sie konnten sich aus der totalen Knebelung durch die GEZ befreien!!

Und da bekanntermaßen auch ich zu dieser Avantgarde gehören darf, kann eben auch ich dem unaufhaltsam steigenden Niveauverlust der Öffentlich-Rechtlichen „Anstalten“ (nomen est omen…) völlig entspannt zuschauen.
Müsste ich nämlich wie Sie als ein sehr zu bemitleidender, diesen Blog gerade lesender Mensch dafür auch noch zahlen müssen, würde ich mir jeden Tag aus schierer Wut die Kante geben, mit dem Kopf gegen die Wand rennen, mir die Pulsadern aufschneiden usw.usw.

Wieso das denn, fragen Sie? Ist doch alles halb so schlimm, sagen Sie?

Na dann stammen Sie entweder aus dem Tal der Ahnungslosen oder Sie empfangen seit Ihrer Kindheit nur ÖR Sender, die schon immer so waren und sich kaum veränderten…
Anders bei uns ehemaligen West-Berlinern! Wir hatten bis zur Wende den hervorragenden SFB – und ein paar Jahre danach bekamen wir …, tscha: den RBB!!

Bis in die Mitte der 90er hatten wir jede Menge tolle RedakteurInnen, Dieter Hildebrandt undundund…
Und jetzt haben wir Nuhr und Krömer, jede Menge abgetakelte Ost-Tussis à la Gundel Gaukeley (insbesondere Angela Fritzsch, Madeleine Wehle undundund…) und als absolute Krönung…: Sascha Hingst!!!! Sascha Hingst!!! In der Abendschau!!!
Also alles was recht ist – Sascha Hingst, das ist dann doch einfach zuviel des Unerträglichen!!

Nach unserem geliebten Friedrich Moll! Da war’s endgültig Aus bei mir – und nicht nur bei mir!
One drop only (Hingst’s bevorzugtes Mundwasser…), aber eben der berühmte Tropfen, der das unaufhaltsame Überlaufen zur Folge hat…

Und damit nicht genug: ALLE Abteilungen bis hin zur Buchhaltung, zur Vermarktungs-Bude rbb media GmbH (Knut, der Eisbär…usw.), der Rundfunkrat und die Aufsicht für den RBB wurden zu mindestens der Hälfte mit verdienten GenossInnen aus der ehemaligen DDR besetzt.

Ähnlich lief es beim NDR ab, der MeckPomm hinzunehmen musste – den traf es jedoch deutlich glimpflicher…

Und der „neue“ MDR, der komplett aus alten Rundfunk“machern“ (sprich: hauptsächlich Stasi-Leute des ehemaligen Rundfunks und Fernsehens der DDR) machte sich in den wenigen Jahren seit seiner Gründung bereits mehrfach höchst „beliebt“ (Korruptionsskandale insb. in Sachen KiKa, Verflechtungen mit der NeoNazi-Szene, dem thüringischem Verfassungsschutz…).
Und all das muss der gemeine und in der BRD gemeldete Bürger weiter und weiter auch noch mitfinanzieren – durch eine Zwangsabgabe, die sich Rundfunkgebühr nennt!!

Und die wird seit Anfang d.J. auf JEDE Wohnung und JEDEN Betrieb erhoben!!!

Gleichzeitig verkaufen die sauberen Damen und Herren Intendanten dann auch noch Werbung und ihre Produktionen über die so genannten „media-GmbHs“. Aber damit immer noch nicht genug:

Sie treten auch selbst noch als Veranstalter auf – und das nicht nur in ihren Rundfunkhäusern (in Berlin z.B.: Postbahnhof, Columbiahalle…)! Und machen für ihre eigenen Veranstaltungen natürlich ganz sorg- und kostenlos die größte und weitreichendste – aber insbesondere eben: KOSTENNEUTRALSTE – Eigenwerbung!!

WO BLEIBT aber bloß DIE GANZE KOHLE????
Das ist ja fast noch schlimmer als bei der GEMA! Oder selbst der Kath.Kirche…(Tebartz, Tebartz, mir graust’s vor dir)!!!
Der Schattenhaushalt der Öff.Rechtl. Rundfunkanstalten muss jedenfalls GIGANTISCH sein!

UND DEN BEZAHLEN SIE AUCH NOCH MIT!!!
Nur die Avantgarde ZAHLT nicht – …Django hat nämlich ’ne Dauerkarte!

Ich könnte mich wegschmeißen vor Vergnügen…….
Wie bitte? Sie haben jetzt auch keine Lust mehr?

Dann reihen Sie sich entweder in die Bewegung der Kläger ein, und das sind bereits jede Menge netter Leute – oder stellen Sie doch selbst einen Hartz IV-Antrag. Ihre Bedürftigkeit können Sie einfach dadurch unter Beweis stellen und darlegen, dass Sie leider nicht genug verdienen, um die monatlichen Rundfunkgebühren zahlen zu können…

Viel Glück
Franz de Bÿl

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s